Category Archives: Features

VZ sponsort Front-Trends Conference 2012

Ich freue mich sehr darüber, bekannt geben zu könne, dass VZ euch als Goldsponsor (gemeinsam mit weiteren Sponsoren) in diesem Jahr die Front-Trends Conference 2012 präsentieren wird.

Die Front-Trends Conference findet vom 26.-27. April 2012 in Warschau statt und versammelt erneut das Who-is-who der Front-Trend-Developer.

 “THIS IS A GATHERING FOR FRONT-END LOVERS TO DISCOVER THE CURRENT TRENDS TO BUILD A PROFESSIONAL CAREER OUT OF INNOVATIVE
CONFERENCE TOPICS: HTML5 UX JAVASCRIPT WEB DESIGN CSS3 MOBILE AND MORE

Ein Blick in die Liste der Speaker sollte jedem Frontend Enthusiasten verdeutlichen, dass es sich um ein absolutes Top Event handelt und so schicken wir von den VZ Netzwerken in diesem Jahr nicht nur Entwickler, sondern auch gleich noch ein “Sponsorship” nach Warschau. Yeah.

Let’s have a beer (or two).
Fahrt ihr auch nach Warschau? Wen treffen wir?

Update profile picture from an OpenSocial App

This week we released the possibility to change the current VIEWER’s profile picture from within any OpenSocial app through the OpenSocial JavaScript API:

var person = opensocial.newPerson({thumbnailUrl : 'BASE64_ENCODED_PHOTO'});
opensocial.requestUpdateViewer(person, function(response) {
   // response is either true or false 
});

When the requestUpdateViewer method is called we will ask the user if he really wants to change his profile picture to the new one. The user’s decision will be passed as a parameter to the callback function. As a developer you have to pass the new picture in the thumbnailUrl field of the opensocial.Person object. The content of this field is just the base64 encoded image in a valid Data-URL format.

For more information see http://developer.studivz.net/wiki/index.php/Opensocial_(v0.9)#opensocial.requestUpdateViewer

Gadgets: Daily Active Users and Monthly Active Users Statistics now in Sandbox

Next to installations and un-installations we have been tracking the actual activity within OpenSocial apps for several months now. And starting today these statistics about daily active users (DAU) and monthly active users (MAU) are also accessible for every gadget developer easily in the statistics section of their gadget:

Desktop Notifications meets Plauderkasten

Der eine oder andere von Euch wird es im Chrome schon gesehen haben:

Wir testen seit Anfang des Jahres Desktop Notifications für den Plauderkasten! Das Ganze basiert auf dem “WebNotifications Standard Draft” des W3C und wurde bisher leider nur im Chrome implementiert. Seit ein paar Tagen nutzt Google Mail das Feature auch. Hier wird man als eingeloggter Nutzer über neue Mails oder Chatnachrichten informiert.

Wie funktioniert das Ganze?
Der Standard beschreibt eine API, die der Browser bereitstellt und welche mittels JavaScript angesprochen werden kann. Ist das ganze korrekt implementiert werden die Desktophinweise (“Notifications”) entsprechend den gewünschten Werten dargestellt. Das war’s eigentlich auch schon. ;-)

Ein wenig Code dazu:
//gather permission through user input
window.webkitNotifications.requestPermission();

//create and show notification
notificationObject = window.webkitNotifications.createNotification(image_url, name, message);
notificationObject.show();

Aus Nutzersicht:
Initial muss man Desktop Notifications domainspezifisch aktivieren. Das geht momentan über den Plauderkasten-Einstellungsdialog. Den findet ihr beim geöffneten Plauderkasten links oben mit einem Klick auf den Schraubenschlüssel.

Ein weiterer Klick auf “Aktivieren” erzeugt im Chrome die Abfrage zum freischalten der Domain.

Nach einem weiteren Klick auf “zulassen” ist wird die Berechtigung im Broswer gespeichert und ihr solltet die erste Notification sehen.

Bei neuen Nachrichten von Personen, mit denen ihr euch gerade nicht unterhaltet, sollten nun Desktop Notifications auftauchen. Diese enthalten Namen und Nutzerbild des Absenders, sowie die Nachricht. Dazu muss der Plauderkasten allerdings momentan noch geöffnet sein (man kann ihn ja im Hintergrund auflassen ;-)).

Wir hoffen, dass auch die anderen Browserhersteller auf den Zug aufspringen und diesen Standard weiter vorrantreiben.

Quellen und weitere Links:
http://dev.w3.org/2006/webapi/WebNotifications/publish/
http://dev.chromium.org/developers/design-documents/desktop-notifications/api-specification
http://dev.chromium.org/developers/design-documents/desktop-notifications

Changes in our OpenSocial app release process

On december 14th, we released several smaller changes in the release process for apps in our developer sandbox:

  • Revisions that have been requested for testing can be un-qued (“cancel testing”), so developers can edit the code again without being reviewed immediately or influencing the currently productive revision.
  • After a revision’s approval, developers gain the possibility to put revisions online by themselves. So switching between approved revisions works using “set online”. Revisions marked as buggy by the developer flip back to development mode, if they weren’t productive already.
  • If an administrator sets a gadget offline due to bugs or security issues, you can set the gadget online again by uploading a new revision and passing through the review process or contacting our developer support team.